Women in Economics

Frauen an die Macht, und auf die Bühne. Wir feiern Ökonominnen, die ihre Professur vorangebracht haben.
  • Zu wenige an der vordersten Front. Die Anzahl der Frauen in den Wirtschaftswissenschaften stagniert, vor allem in den Chefetagen.
  • In den letzten zehn Jahren hat es keine beachtenswerten Entwicklungen gegeben. Bedauerlich, wenn man bedenkt, wie wichtig die Ökonomie ist und wie divers ihre Themen sind. Wir glauben: Es ist Zeit, dass sich etwas ändert.

Eliana La Ferrara

"Das Wichtigste für uns ist zu verstehen, auf welche Fragen wir eine Antwort finden können."

Drei Jahre lang widmet sich eine Ökonomin im Monat den wichtigsten Themen unserer Zeit

Lucrezia Reichlin

"Frauen müssen verstehen, dass andere Frauen diesen Weg erfolgreich gegangen sind und es durchaus genießen."

Trailer anschauen

Marianna Bertrand

"Dass wir so wenige Frauen in unserem Bereich haben, führt ohne Frage dazu, dass viele Dinge unentdeckt bleiben."
  • Women in Economics feiert, was Frauen in den Wirtschaftswissenschaften geleistet haben, und das ist einiges. Unser Ziel ist es, mehr Frauen für die Ökonomie zu begeistern, ob in der Forschung oder Politik, und dazu beizutragen, dass verstanden wird, wie wichtig die Wirtschaftswissenschaften tatsächlich sind.
  • Women in Economics ist ein gemeinsames Programm von UBS und dem Centre for Economic Policy Research (CEPR), dem führenden europäischen Netzwerk der Wirtschaftswissenschaften.
  • Project Responsibilities
  • Konzept Produktion Postproduktion Redaktion Social Media Marketing